Mitteilungsblatt des Bochumer Bürgervereins

Bochum, September 2011                          Nr. 15

Inhaltsverzeichnins

Das Projekt "Stolpersteine"
Im Oktober 2010 wurden in Bochum und Wattenscheid durch den Kölner Künstler Gunter Demnig wieder 17 Stolpersteine verlegt. Inzwischen liegen vor den ehemaligen Häusern und Wohnungen der ermordeten Bochumer Juden im Stadtraum Bochum 134 Steine. Während einer Veranstaltung im Stadtarchiv Bochum stellten die „Paten“ ihre Rechercheergebnisse vor. Sie können im Internet nachgelesen werden:  www.bochum.de/Stolpersteine

Wir nennen hier die Namen der Menschen, derer mit den 2010 verlegten Steinen gedacht wird, ebenso die Orte, an denen die Steine verlegt wurden.

Name:

Ort:

Wald, Isabella

Kortumstraße 65

Wald, Richard

Kortumstraße 65

Herschberg, Frieda

Uhlandstraße 5

Herschberg, Simon

Uhlandstraße 5

Herz, Salomon

Widumestraße 11

Benjamin, Cilly geb. Buxbaum

Kanalstraße 3

Alexander, Hermann

Dorstener Staße. 204

Alexander, Bertha geb. May

Dorstener Straße 204

Alexander, Leo

Dorstener Straße 204

Alexander, Kurt

Dorstener Straße 204

Anzel, Hans

Josephstaße. 41

Weissglas, Simon

Goethestraße 9

Weissglas, Isidor

Goethestraße 9

Oppenheimer, Nathan

Am Alten Stadtpark 63 

Oppenheimer, Luise geb. Meyer

Am Alten Stadtpark 63

Oppenheimer, Lieselotte

Am Alten Stadtpark 63

Oppenheimer, Gerd

Am Alten Stadtpark 63

Engel, Wilhelm

Wilhelm-Engel-Str. 8

Röttgen, Sophie geb. Wolff

Hattinger Straße 798

(Hubert Schneider)