Mitteilungsblatt des Bochumer Bürgervereins

Bochum, September 2012                          Nr. 16

Inhaltsverzeichnins

Das Projekt „Stolpersteine“

Am 19. September 2011 wurden in Bochum und Wattenscheid durch den Kölner Künstler Gunter Demnig wieder 15 Stolpersteine verlegt. Inzwischen liegen vor den ehemaligen Häusern und Wohnungen der ermordeten Bochumer Juden im Stadtraum Bochum 149 Steine. Während einer Veranstaltung im Stadtarchiv am 16. November 2011 stellten die „Paten“ ihre Rechercheergebnisse vor. Sie können im Internet nachgelesen werden. www.bochum.de/Stolpersteine Wir nennen hier die Namen der Menschen, derer mit den 2011 verlegten Steine gedacht wird, ebenso die Orte, an denen die Steine verlegt wurden.

Name
Beerwald, Georg
Beerwald, Sidonie
Pollack, Erich
Pollack, Grete geb. Alexander
Pollack, Kurt
Pollack, Paul
Kirsch, Karl
Eversberg, Julius
Michaelis, Max
Kaufmann, Albert
Kaufmann, Gerd
Kaufmann, Gerd
Salomon, Isaak
Salomon, Emma geb. Cohn
Wessel, Friedrich

Ort
Hattinger Straße 51
Hattinger Straße 51
Robertstraße 26
Robertstraße 26
Robertstraße 26
Robertstraße 26
Maxstraße 16
Hattinger Straße 654b.
Goldhammer Str. 15
Gertrudisstraße 63 - WAT
Gertrudisstraße 63 - WAT
Gertrudisstraße 63 - WAT
Hüller Straße 2 - WAT
Hüller Str.2 - WAT
Sedanstraße 7 - WAT
   

(Hubert Schneider)